Jürgen Wunderlich                              - Die Stimme aus dem Bergischen

 

Bekannt wurde Jürgen Wunderlich am 30.04.2003 in der Köln Arena, als er sich bei der Veranstaltung der Gruppe De Höhner zu  "Kölle sucht dat Super Hohn" vor 15.000 Zuschauern gegen die Mitbewerber durchsetzte.  Am 30.04.2004 luden De Höhner ihn wieder in die Köln Arena ein und er stellte einem begeisterten Publikum seine neue Single „E janz klein Stück vun Kölle“ vor. 

 

Den Weg nach oben setzte er fort durch den 1. Platz beim 3. Vorentscheid der Närrischen Hitparade des WDR am Montag, 24.01.05 mit seiner Single „E janz klein Stück vun Kölle“. Bei der Endausscheidung am 31.01.05 belegte Jürgen Wunderlich einen guten 3. Platz. Genau wie bei dem Wettbewerb „Loss mer singe“! 

 

Auch im Jahr 2006 konnte Jürgen Wunderlich bei der Närrischen Hitparade überzeugen und belegte im Finale mit seinem Titel " Wat is dat schön " einen sehr guten 2.Platz .

Nachfolgend  noch einige Facts zum Künstler: 

Singen wurde dem 1962 geborenen Heiligenhauser Jürgen Wunderlich, Vater zweier Söhne, in die Wiege gelegt. Schon als kleiner Junge erfreute er "für 'nen Lolly" jung und alt mit seinen Liedern.

 

Seit 1978, aktives Mitglied  im MGV "Sängerchor" Heiligenhaus,  11 facher Meisterchor im Chorverband NRW, seit 2014 führt er den Verein als 1. Vorsitzender. Die solistische Karriere startete Jürgen Wunderlich 1985 nach der Mitgründung der "Heiligenhauser Karnevalsfreunde".      

Auch auf Weihnachtsveranstaltungen ist Jürgen Wunderlich ein gern gesehener Gast, der auch eine CD mit Interpretationen von klassischen sowie auch Weihnachtsliedern in kölscher Mundart eingesungen hat. 

 

Referenzen: 

Weihnachtsmarkt  Overath, Bergisch-Gladbach, Engelskirchen,

Rudolfplatz um nur ein paar zu nennen.

 

Foto: Bernhard Schmitz
Foto: Bernhard Schmitz